Heute wurde das von CDU und FDP eingebrachte Bibliotheksstärkungsgesetz vom Landtag Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Dazu erklärt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernd Petelkau:

"Mit dem Bibliotheksstärkungsgesetz helfen wir den Bibliotheken in unserem Land auf ihrem Weg, ein attraktiver und generationsübergreifender Begegnungsort zu werden. Denn es ist wichtig, dass sie dann öffnen können, wenn die Menschen Zeit haben: am Sonntag. Gerade berufstätige Eltern bekommen so die Chance, gemeinsam mit ihren Kindern die Bibliotheken ihrer Stadt oder Gemeinde zu besuchen. 

Wir stärken die Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen als Zentren für Bildung, Integration und Kultur und wollen weiter Begegnungsräume für Jugendliche und ältere Menschen fördern. Gerade im ländlichen Raum sind sie wichtige Kulturorte. Bibliotheken sollen zu öffentlichen kommunalen Wohnzimmern werden, die den Zusammenhalt vor Ort stärken. Mit dem Bibliotheksstärkungsgesetz nimmt Nordrhein-Westfalen eine Vorreiterrolle gegenüber anderen Bundesländern ein, da diese noch nicht über ein entsprechendes Gesetz verfügen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok