Der Landtag hat heute ein modernisiertes Landesjagdgesetz verabschiedet. Dazu erklärt der Kölner Landtagsabgeordnete Bernd Petelkau:
 
„Mit dieser Reform setzt die NRW-Koalition einen Schwerpunkt auf nachhaltige und waidgerechte Jagd. Neben dem Abbau unnötiger Bürokratie ist vor allem die Ausweitung der Hegepflicht auf viele Tierarten eine wichtige Neuerung, gerade mit Blick auf den Artenschutz.“ Der Artenkatalog werde an das Bundesrecht angepasst, wobei bedrohte und geschützte Tierarten auch weiterhin nicht gejagt werden dürften. „Damit erkennt die Landesregierung vor allem auch den unverzichtbaren Beitrag zum Umweltschutz an, den die Jägerinnen und Jäger durch die nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Reviere leisten.“
 
Die gesetzlichen Neuerungen treten zum neuen Jagdjahr (ab 1. April 2019) in Kraft.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok